Steirisch & herzlich & natürlich -
Familie Rettenbacher
Das ist ein Versprechen, nicht nur ein Werbeslogan. Nehmen Sie uns ruhig beim Wort. Wir sind Gastgeber in altbewährter Tradition. Was so viel heißt wie: Unsere Gäste empfangen wir noch selbst und persönlich. Wir begleiten sie zu schönsten Urlaubsplätzen, und wir bekochen sie morgens und abends. Wir wollen ein Hotel mit einer Seele sein. Das gehört für unser Verständnis zur Grundausstattung des Familienbetriebes – der immerhin von 3 Generationen gemeinsam gestaltet wird.
Traditionelle Werte & Wurzeln
Günter ist der Allround-Hausherr. Ingrid ist die „gute Seele“ des Hauses, die sich vor allem ums leibliche Wohl aller Gäste kümmert. Die Jugendlichen helfen eifrig mit, so weit es mit deren Schulbesuch in Einklang zu bringen ist. Und ohne Oma und Opa ginge es sowieso nicht. Tradition, Herkunft, ein sorgfältiger Umgang mit Landschaft und Natur, zugleich offen sein für Neues, vor allem da sein wollen für unsere Gäste, mit Herz und Freundlichkeit, das sind die Quellen unserer Motive.
Der Druschhof ist mehr als 400 Jahre alt
Der älteste urkundliche Nachweis des Hofes stammt aus dem 16. Jahrhundert, worin ein gewisser „Christian Drusch“ genannt ist. Dienstbar war der Hof damals nach Gstatt, der Propstei des Stiftes Admont. In der Hofchronik taucht der Name Rettenbacher erstmals per 1896 auf. „Drusch“ dürfte aus etymologischer Sicht am ehesten auf das mittelhochdeutsche „dreschen“ zurückzuführen sein (= das Herausschlagen von Körnern aus Getreideähren). Das überlieferte Hauswappen deutet auch auf diese Tätigkeit hin. Interessant erscheint die weitere heraldische Symbolik, eine Krone (= Sieg, Souveränität), ein blaues Schild (= Standhaftigkeit, Stärke, Treue), Gold/Gelb (= Ansehen, Tugend, Hoheit).
Rätselhaftes zwischen Gestern und Heute
Die Herkunft des Wappens lässt sich nicht eindeutig begründen. Wahrscheinlich dürfte das Wappen aus einer Zeit stammen, als es eine Verbindung zum Stand des Adels gegeben hat, Spuren könnten bis ins Spätmittelalter zurückführen. Es ist auf jeden Fall interessant, dass das gleiche Wappen auch im Untertal (beim Gasthof Tetter) zu sehen ist, wo der Name Rettenbacher bereits erstmals 1678 genannt wird. Bei der Recherche stößt man auch auf einen Anton Rettenbacher, der um 1862 als großer Wohltäter der evangelischen Kirchengemeinde erwähnt wird. Für die Gegenwart mag diese Historie kaum eine erhebliche Rolle spielen, für uns als Familie aber ist es dennoch ein spannendes Unterfangen, darüber zu sinnieren und sich in die rätselhafte, mythische Vergangenheit zu vertiefen.
Regionales steht an erster Stelle
Der eigene Bio-Landwirtschaftsbetrieb bietet Gesundes und Geschmackvolles, etwa vom Rind und Lamm. Aus der eigenen Jagd kommen Hirsch, Gams, Reh auf den Tisch – also „Natur pur“. Viele der fein ausgewählten Gerichte stammen aus Oma’s Kochbuch, die sich auf duftende und wohlschmeckende Weise mit Ingrid’s Rezeptkünsten verbinden. Alles wird selbst gemacht, ist täglich frisch und saisonal angepasst. Sehr beliebt sind die selbst gemachten Marmeladen. Natürlich kommt auch der Vogelbeerschnaps aus der Region.
Vielfältige Druschhof-Halbpension
Gesunde regionale Aspekte gelten für uns als beste Basis für eine Küche, die auch typisch Österreichisches und beliebte internationale Gerichte beinhaltet. Dass wir die Wünsche hinsichtlich Vegetarischem, Diät und Vollwert-/Biokost erfüllen, ist für uns selbstverständlich. Die „Druschhof-Halbpension“ beinhaltet: reichhaltiges Frühstücksbuffet, 4-gängiges Abendmenü mit drei Hauptgerichten zur Auswahl, täglich frisches Salatbuffet und Dessert. Bei unseren sommerlichen Ausflügen auf die Alm genießt man Kotelett und Würstel auf Holzkohlengrill.
Ein herzliches „Grüß Gott“ macht den Anfang
Allererste Begegnungen besagen meist schon vieles. Dass Sie vom allerersten Augenblick an ein Wohlgefühl empfinden, ist uns ein großes Herzensbedürfnis. Wir möchten, dass Sie sich bei uns tatsächlich wie „auf Rosen gebettet“ fühlen. In den hellen, freundlichen Gästezimmern und Suiten. Wenn Sie sich in duftige Bettwäsche kuscheln. Wenn Sie erstmals die sonnseitigen Panorama-Fenster öffnen und rausblicken und tief einatmen, in der Bergnatur, die so wunderbare Frühlingsdüfte, Sommergefühle, Herbstblicke und Winterträume zu erwecken vermag – und Sie vielleicht schon bald äußern werden: Was für schöne Tage!
Genießen Sie die „Sonnenseiten“ des Hotels
Vom Frühjahr bis in den Herbst zeigt sich das Hotel blumengeschmückt, so wie man es von einem alpenländlichen Haus erwartet. Platz gibt es hier in Hülle und Fülle, drinnen und draußen. Typischer Landhausstil prägt die Innenausstattung. Die Zimmer sind komfortabel und zweckmäßig ausgestattet. Alle Räumlichkeiten werden von Licht durchflutet, begünstigt durch die sonnseitige Lage des Hotels, aber auch durch gestalterische Akzente. Eine wohltuende Helligkeit, der man im Speisesaal, in der Zirben-Jagdstube, im Wintergarten und an der Bar begegnen kann, vor allem aber auch draußen auf der Freiluft-Terrasse.
    
Komfortables, gemütliches Wohnen
  • Landhausstil Vollholz-Möblierung
  • alle Zimmer mit Balkon
  • Dusche/WC
  • Haarfön
  • Schminkspiegel
  • Telefon
  • Kabel-TV
  • Safe
  • Schreibtisch-Arrangement
  • Freier Internetzugang (WLAN) im ganzen Haus
  • Nichtraucherzimmer
Verwöhnpension & Sommercard
In den Preisen ist sowohl die „Druschhof-Halbpension“ beinhaltet als auch die „Schladming-Dachstein Sommercard“. Genießen Sie die bewusst und gesund ausgerichtete Druschhof-Küche: das kraftvolle, reichhaltige Frühstücksbuffet und das 4-gängige Abendmenü mit dem breiten Spektrum an Regionalität, typisch Steirischem und Österreichischem und saisonalen Schwerpunkten. Profitieren Sie von den zig Vorteilen der Sommercard, Ihrer Eintrittskarte für über 100 Top-Erlebnisse und über 90 Bonusleistungen in der Region Schladming-Dachstein.
Großer Freiraum für Kinder & Jugendliche
Für die jungen Gäste bieten wir einen spannenden, erlebnisreichen Outdoor-Bereich, mit Spielplätzen, Bauernhof und Alm. Ums Hotel herum ist genügend Platz für alle. Ob in den Sommerferien auf der grünen Wiese, ob im Winter im prickelnden Schnee. Im Winter nehmen wir die jungen Gäste gerne mit in den Stall zu den Kühen und Jungtieren. Im Sommer gibt’s nicht nur Grillspaß auf unserer Alm, sondern dort darf man auch beim Salzen des Viehs dabei sein.

Alle Leistungen auf einen Blick:
  • Hoteleigener Parkplatz
  • Behindertengerechte Zugänge
  • Rezeption, Hotellift
  • Aufenthaltsraum/Gesellschaftsraum/Leseraum
  • Eigener TV-Raum
  • Tischtennis-Raum
  • Gut sortierte Wander-Bibliothek
  • Erlebnis-Sauna-Anlage + Massageangebot
  • Garten-Pool (im Sommer)
  • Kinderspielplatz (Trampolin, Schaukel)
  • Liegewiese (im Sommer)
  • Eigene Landwirtschaft mit Obstgarten
  • Ausflüge auf die eigene Alm (im Untertal)
  • Insider-Tipps für Ausflüge und Freizeit-Aktivitäten
  • Reiseleitung für Gruppen (auf Wunsch)
  • Skibus/Wanderbus/Citybus direkt vor dem Hotel
  • Sommercard-Vorteile
  • Verwöhnpension-Genüsse
Zur Ruhe kommen & entspannen
Bei uns findet man noch etwas, was die meisten Hotels zwar versprechen, aber selten bieten können: Ruhe! Großartige Ausblicke auf Wiesen, Wald und Berge. Herrliche Wanderwege unmittelbar vor der Haustür. Bloßfüßig auf taufeuchten Wiesen spazieren. Gut eingepackt durch flaumig weichen Schnee stapfen. Und danach die Wohlfühlatmosphäre in unserer Erlebnis-Sauna-Anlage genießen.
Eine Oase zum Wohlfühlen
Für „Urlaub in den Bergen“ zählen Wellnessbereiche mit Wasser und Wärme längst zum Muss. Bei uns finden Sie eine breite Sauna-Landschaft mit finnischer Sauna, Aroma-Dampfsauna, Infrarot-Wärmekabine, Massagepool, Nebeldusche, Solarium und Ruheraum. Zwei- oder dreimal wöchentlich bieten wir Massage an. Vom Wellnessbereich hat man einen direkten Zugang zum Garten (mit Pool im Sommer).
HOTEL DRUSCHHOF | GÜNTER RETTENBACHER | UNTERE KLAUSSTRASSE 12 | 8970 SCHLADMING | T +43-3687-22873 | info@druschhof.at